Orgasmus

Um dieses Konzept dreht sich praktisch das ganze Sexual- und Sexualleben. Männer und Frauen beiderlei Geschlechts schwören darauf, dass ihr Ziel der beste Orgasmus für sich selbst und füreinander ist. Ob männlicher oder weiblicher Orgasmus, der sexuelle Höhepunkt ist ein vollkommen natürliches Ziel für die langfristige Verfolgung sowohl im als auch außerhalb des Schlafzimmers.

Für Männer ist Orgasmus gleichbedeutend mit einem gelungenen Sexualleben, egal ob sie sich selbst oder ihre Partnerin verwöhnen. Für Frauen geht es auch darum, eine erfüllte Beziehung zu führen oder in der Schwangerschaft erleben zu können.

In jedem Fall ist ein Orgasmus viel mehr als nur ein paar Sperma- oder Muskelkrämpfe und ein lustvolles Gefühl. Was der Weg dorthin führt, wie man zum Orgasmus kommt, wie er sich manifestiert und wie man ihn verbessern kann, besprechen wir in den folgenden Zeilen.

Was ist Orgasmus?

Orgasmus ist so viel mehr als nur ein lustvoller Schrei im Schlafzimmer während des sexuellen Höhepunkts. Es ist ein komplexer Prozess, der auf mehreren Ebenen stattfindet, aber keineswegs nach jeder sexuellen Begegnung selbstverständlich ist. Tatsächlich hängt sein Auftreten von vielen Umständen ab.

  • Eine Definition von Orgasmus könnte sein, dass er der Höhepunkt sexuellen Vergnügens ist, der eine biologische, physiologische und psychologische Reaktion auf sexuelle Stimulation beinhaltet
  • Die nach außen sichtbare Manifestation des Orgasmus ist eine unkontrollierbare Kontraktion der Muskeln, bei der angesammelte Spannungen gelöst werden
  • In men, Ejakulation occurs during orgasm, in women only increased moistening of the vagina

Interestingly, while in men orgasm is also linked to Fruchtbarkeit, in women there is no direct link. For men anyway, the situation is simplified by the fact that for them it is possible to reach orgasm simply by stimulation of the genital organ, at least in most cases. In women, however, there are several paths to orgasm, depending on the type of sexual stimulation.


Hier sind die gängigsten Typen:

  • the first type is the clitoral orgasm, which is caused by stimulation of the clitoris and is achieved by the majority of women, in which case the size of the Penis does not matter for the man
  • die zweite Art ist der vaginale Orgasmus, der durch das Eindringen des Penis direkt in die Vagina verursacht wird, diese Art von Orgasmus erfordert einen ausreichend großen Penis
  • die dritte Art ist der Orgasmus durch Stimulation des Grafenberg-Punktes, des sogenannten G-Punkts, der sowohl durch den Penis als auch durch die Fingerspitzen stimuliert werden kann

Was jedoch für beide Geschlechter im Grunde gleich ist, ist der Mechanismus, durch den der Orgasmus zustande kommt. Es ist das Ergebnis der sexuellen Stimulation, die immer die Grundlage bildet, aber die Länge dieser Stimulation ist bereits individuell. Bei jemandem kann der Höhepunkt nach ein paar Minuten eintreten, bei jemandem dauert es länger. Generell gilt: Je höher die Libido, desto eher kommt der Orgasmus.

Masturbation vs. Geschlechtsverkehr

Many people reach orgasm more easily during Masturbation and not during proper sexual intercourse. This may be mainly due to inexperience of the partner or even incorrect sexual stimulation technique. This is why a sexual relationship should also be about communication.

Welche Faktoren beeinflussen den Orgasmus

Wie man sieht, hängt der Orgasmus selbst und der Weg dorthin von der Koordination und dem richtigen Handeln mehrerer Faktoren ab. Zum einen ist es das Wirken einzelner Systeme und Organe im Körper, aber auch von mehreren äußeren Einflüssen. Zusammen beeinflussen diese Faktoren sowohl die Qualität als auch die Intensität des Orgasmus. Natürlich beeinflussen sie auch die Möglichkeit, dies zu erreichen.

Dies sind die wichtigsten Einflüsse und Faktoren, auf die Sie achten sollten:

  • Falsche Technik und Unerfahrenheit: Probleme beim Erreichen des Orgasmus werden meistens durch minderwertigen Geschlechtsverkehr verursacht. Dies kann das Ergebnis von Unerfahrenheit oder falscher Technik sein. Zum Beispiel benötigen Frauen ein ausreichend langes Vorspiel, damit die Vagina befeuchtet werden kann. In der Technik ist der schwierigste Weg, einen Orgasmus zu erreichen, die Stimulierung des G-Punkts.
  • Routine und Stereotyp: gerade auf den weiblichen orgasmus wirken sich diese beiden faktoren sehr negativ aus. Wenn die sexuelle Beziehung und der Geschlechtsverkehr in Langeweile gerät, bei der dieselben Routinen und Bewegungen mit eiserner Regelmäßigkeit wiederholt werden, wirkt sich dies sehr negativ auf das Erreichen eines guten und intensiven Orgasmus aus.
  • Niedriger Hormonspiegel: die Sexualhormone in unserem Körper sind nicht nur aus einer Laune heraus da, sondern haben eine wichtige Funktion. Sie wirken sich nicht nur auf die Fruchtbarkeit aus, sondern sind auch für den Sexualtrieb oder die Libido wichtig. Es bestimmt sowohl die Lust auf Sex, als auch die Erregung zur sexuellen Stimulation und damit die Fähigkeit zum Orgasmus.
  • Psychische Faktoren: especially in women, but also to some extent in men, mental state plays a role. The most common negative factors affecting it are stress, depression and problems in the partner relationship. For many women, these influences can be so strong that they are unable to reach orgasm, for men they manifest themselves in erektile Dysfunktion.
  • Lebensstil und äußere Einflüsse: nicht nur Stress, aber auch beispielsweise Rauchen und erhöhter Alkoholkonsum beeinträchtigen die Qualität des Sexuallebens und die Qualität des Orgasmus. Auch bestimmte Medikamente und deren Nebenwirkungen können ein Problem darstellen, beispielsweise wirken Psychopharmaka dämpfend und verzögern den männlichen Orgasmus.
  • Krankheiten und Störungen des Fortpflanzungssystems: Die letzte Gruppe von Faktoren sind verschiedene Arten von Funktionsstörungen, Problemen und Erkrankungen des Fortpflanzungssystems. Bei Männern können dies Probleme mit dem Zaum- oder Spurführungsstörungen sein, bei Frauen Probleme mit der Durchblutung der Scheide oder Probleme mit ausreichender Feuchtigkeit in der Scheide. Auch verschiedene Entzündungen und Infektionen wirken sich negativ auf den Orgasmus aus.

Penisvergrößerungspillen online ohne Rezept kaufen

Sildenafil Kamagra Pillen für Erektionn

  • Erektion
  • Libido und Appetit auf Sex
  • Dauer des Geschlechtsverkehrs

Störungen, Probleme und Krankheiten im Zusammenhang mit dem Orgasmus

Achieving orgasm can be complicated by several types of disorders and problems, many also related to the factors mentioned above. In men, the most common problem is the inability to achieve an erection or ejakulieren too quickly; in women, the problem is low sex drive or the inability to reach orgasm at all.

Was auch immer Sie mögen, hier sind die 5 häufigsten Probleme im Zusammenhang mit Orgasmen:

  • Anorgasmie: Die Das erste Problem ist eine Störung namens Anorgasmie. Dies ist ein Zustand, bei dem ein Mann oder eine Frau überhaupt keinen Orgasmus erreichen kann, was als vollständige Anorgasmie bezeichnet wird. Eine mildere Form ist die partielle Anorgasmie, bei der nur bestimmte Arten von Orgasmen unmöglich sind. Dies kann zum Beispiel auf die halbmännliche Ejakulation zutreffen oder nicht, bei der es sich um das unfreiwillige Austreten von Ejakulat handelt.
  • Premature ejaculation: Dieses Problem tritt sehr häufig bei Männern aufgrund einer physiologischen Störung des Zaumzeugs oder bei Männern mit erhöhter Erregung aufgrund psychologischer Faktoren auf. Das Problem manifestiert sich durch zu schnelles Erreichen des sexuellen Höhepunkts, der in der Regel innerhalb von 1 bis 2 Minuten nach Beginn der sexuellen Stimulation von einer Ejakulation begleitet wird.
  • Frigidität: Hinter diesem Namen sollte man nach Problemen mit der Libido und dem Sexualtrieb suchen, insbesondere nach deren Fehlen. Frigidität bezieht sich auf Frauen, die einen geringen Appetit auf Sex oder Körperkontakt jeglicher Art haben, der sich äußerlich z.
  • Vaginismus: Dies ist eine schwerwiegende medizinische Diagnose bei Frauen, die sowohl psychologische als auch physiologische Ursachen haben kann. Tatsächlich verbirgt der Begriff Vaginismus die Anspannung der Vaginalmuskulatur so sehr, dass der Mann selbst bei einer vollen Erektion nicht in die Vagina eindringen kann. Frauen mit diesem Problem sind daher nicht in der Lage, einen vaginalen Orgasmus zu erreichen.
  • Verzögerung des Orgasmus: Das letzte ziemlich häufige Problem ist, dass es zu lange dauert, bis man einen Orgasmus erreicht. Dieses Problem tritt sowohl bei Frauen als auch bei Männern auf und kann beispielsweise durch geringe Libido, Probleme des Nervensystems, Einnahme von Betäubungsmitteln oder Alkohol oder auch durch falsche Technik bei der sexuellen Stimulation verursacht werden.

Medikamente zur Penisvergrößerung kaufen

Viagra Soft-Tabs

  • Verlängerung des Geschlechtsverkehrs und Verzögerung der Ejakulation
  • Verlängerung der Erektionen und Verbesserung des Stoppens
  • Wirkung auf Libido und sexuelle Vitalität

Unterschätzen Sie das Problem nicht, suchen Sie einen Arzt auf

Nicht alle orgasmusbedingten Probleme und Störungen müssen dauerhaft und langfristig sein. Einige, wie beispielsweise Probleme mit Frigidität oder vorzeitiger Ejakulation, können nur von kurzer Dauer sein, insbesondere wenn ihre Ursachen nur vorübergehend sind. Auf jeden Fall sollte man nichts unterschätzen.

Wie man den Orgasmus verbessert und fördert

Da es mehrere Arten von Orgasmen gibt, sollte sich die Suche nach Möglichkeiten zur Förderung und Verbesserung des Orgasmus sowohl auf die Qualität des Sexuallebens als auch speziell auf die richtige Stimulation der einzelnen erogenen Zonen konzentrieren. Ich selbst habe damit wirklich reiche Erfahrung.

  • Der beste Weg, um Orgasmus und Höhepunkt zu verbessern und zu intensivieren, besteht darin, das Sexualleben ganzheitlich zu betrachten und zu versuchen, alle Aspekte davon auf natürliche Weise zu verbessern

In der Praxis bedeutet dies, dass die kombinierte Steigerung des sexuellen Appetits, die Verbesserung der Erektion bei Männern, die Verbesserung der Blutversorgung des Genitalsystems bei der Frau sowie einige Therapiemaßnahmen im Zusammenhang mit dem Geschlechtsverkehr selbst am meisten helfen. Die Quintessenz ist, nicht müde zu werden und mit neuen Dingen zu experimentieren.

Ich und mein Partner empfehlen allen Frauen und Männern diese Optionen:

  • The basic advice is to have sex as often and regularly as possible, it also helps to Libido steigern, for exampleI
    raten Sie Männern, nicht zu hetzen, lassen Sie genügend Zeit für das Vorspiel, Frauen brauchen es sehr für den ersten Beginn der Erregung der sexuellen Stimulation
  • Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf, versuchen Sie beispielsweise die gegenseitige Massage
  • Frauen erreichen am häufigsten einen klitoralen Orgasmus, aber der intensivste für sie ist der vaginale, also sollten Männer versuchen, genau das zu erreichen
  • Lernen Sie Ihren Körper und den Körper Ihres Partners kennen, benutzen Sie Ihre Hände und berühren Sie, das sollten Sie unbedingt
    Wechseln Sie mehrere Positionen ab, zum Beispiel ist das Kamasutra eine gute Inspiration, aber mehr als 3 oder 4 in einer sexuellen Begegnung sind zu viel
  • Verwenden Sie verschiedene erotische Spielzeuge und Geräte, zum Beispiel vibrierende Eier oder Dildos für Frauen oder Erektions- und vibrierende Penisringe für Männer
  • Angst vor Experimenten, und damit meine ich nicht nur Schlagsahne, du kannst auch versuchen, den Orgasmus zu verzögern oder wiederholte und multiple Orgasmen
  • Alkohol ist ein tolles Aphrodisiakum, aber wenn man es übertreibt, wirkt es eher beruhigend

Orgasmus

Cialis Soft-Tabs

  • Bessere Erektion
  • Härterer Penis
  • Längerer Sex und verzögerte Ejakulation

Häufig gestellte Fragen zum Orgasmus

Viele Internetforen sind voll von Fragen, nicht nur, wie man einen Orgasmus erreicht oder einen Mann oder eine Frau befriedigt, sondern auch praktische Vorschläge zu einigen spezifischen Fragen des Geschlechtsverkehrs und des Höhepunkts. Ich habe mich daher entschlossen, diese Fragen genauer unter die Lupe zu nehmen und zu beantworten:

  1. Ist das Erreichen eines Orgasmus bei jeder sexuellen Begegnung notwendig?

    Ja, es ist auch sehr natürlich. Leider lese ich immer mehr im Internet, dass Frauen zum Beispiel Sex ohne Höhepunkt genießen können. Sowohl mein Partner als auch ich stimmen dieser Aussage aus Erfahrung definitiv nicht zu und ich empfehle, immer alles zu tun, um zum Orgasmus zu kommen.
    Orgasmus

  2. Können Frauen auch während des Orgasmus ejakulieren?

    Ja, dieser Zustand wird auch weibliche Ejakulation, Squirting oder nasser Orgasmus genannt, über die ich einen separaten Artikel geschrieben habe. Allerdings schafft es nur ein Drittel der Frauen tatsächlich, was vor allem an der Schwierigkeit der Technik und dem Bedürfnis nach totaler Entspannung beim Sex liegt.
    Orgasmus

  3. Wie wichtig ist das psychische Wohlbefinden, um einen Orgasmus zu erreichen?

    Äußerst sehr, und das gilt nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer. Ja, auch Quickies haben ihren Reiz, aber dann muss man eine wirklich außergewöhnlich große Libido haben. In den meisten Fällen müssen Sie Sex ohne Stress und Hektik genießen, es hilft auch für die anschließende Genesung nach dem Sex.
    Orgasmus

  4. Kann häufigere Masturbation Ihnen helfen, Sex mit besserer Qualität zu haben?

    Es kann sein oder auch nicht, wichtig ist, wie es durchgeführt wird. Vermeiden Sie es, den Kontakt mit einem Partner von vornherein zu ersetzen. Solange die Selbstbefriedigung dazu genutzt wird, die eigenen Bedürfnisse besser kennenzulernen und zum Beispiel das Aufschieben des Orgasmus zu üben, ist es eine gute Idee.
    Orgasmus

  5. Was tun, wenn ich Libido, Erektion oder Erregung steigern möchte?

    Es ist am besten, so natürlich wie möglich vorzugehen und das zu nutzen, was uns die Natur gegeben hat. Es gibt eine Reihe von Pflanzen, die starke natürliche Aphrodisiaka sind, aus denen Sie beispielsweise Tees machen können. Eine modernere Form sind Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten und Kapseln.
    Orgasmus

Wie Pillen einen besseren Orgasmus fördern und warum sie empfohlen werden

Da das Erreichen und die Qualität des Orgasmus beispielsweise mit dem Sexualtrieb und der sexuellen Leistungsfähigkeit zusammenhängt, ist es möglich, mit Naturprodukten, die auf diese Bereiche des Sexuallebens ausgerichtet sind, bessere und intensivere Orgasmen zu fördern.

Am beliebtesten sind solche in Tablettenform, die sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet sind:

  • Unabhängig von der Art basieren diese Pillen auf einer Kombination von Kräutern und anderen natürlichen Inhaltsstoffen, die auf eine bessere Durchblutung des Genitalsystems und eine höhere Libido abzielen

Der wichtigste Bestandteil sind in der Regel Pflanzenextrakte von Kräutern, die zu den natürlichen Aphrodisiaka gehören. Zum Beispiel Pflanzen wie Ashwagandha, Wild Yam oder Bockshornklee. Nicht selten enthalten diese Präparate auch Mineralstoffe wie Zink oder verschiedene Arten von Aminosäuren zur Verbesserung der Durchblutung. Sie zielen auch darauf ab, den Hormonhaushalt zu unterstützen.

Gleichzeitig ist die Erektionstabletten haben folgende Vorteile:

  • Dank ihrer breiteren Zusammensetzung sind ihre Wirkungen auch recht reichhaltig, einige von ihnen helfen Männern bei Erektion und Libido, bei Frauen können sie auch die Fruchtbarkeit unterstützen
  • die Dosierung ist einfach und präzise, um optimale Effekte zu erzielen, ist jedoch eine längere und regelmäßige Anwendung erforderlich, in der Regel mindestens 3 oder 4 Monate
  • und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr gut, die Produkte sind rezeptfrei erhältlich und mehrere Marken können direkt über ihre eigenen E-Shops gekauft werden

Pillen Penisvergrößerung ohne Rezept

Kamagra Oral Jelly

  • Verlängerung des Geschlechtsverkehrs
  • Verbesserung der Erektionsqualität
  • Steigern Sie die Libido und den Appetit auf Sex

Besonders hervorheben möchte ich Pillen für Frauen, die erst in den letzten Jahren ein Novum sind. Dank der abwechslungsreichen Zusammensetzung verhelfen sie nicht nur zum weiblichen Orgasmus, sondern beispielsweise auch bei einigen weiblichen Problemen, die durch ein hormonelles Ungleichgewicht verursacht werden.

Probieren Sie weitere Marken aus

Das Angebot an verschiedenen Tabletten und Präparaten in Form von Nahrungsergänzungsmitteln ist sehr reichhaltig, es lohnt sich also auf jeden Fall zu mehreren Marken zu greifen und diese zu testen. Nicht alle haben die gleiche Qualität, aber wenn Sie sich auf die besten auf dem Markt konzentrieren, kann Ihnen jeder auf unterschiedliche Weise helfen.

Pillen, die sowohl mein Partner als auch ich ausprobiert haben und unsere Erfahrungen mit ihnen

Da sowohl ich als auch mein Partner mehrere Probleme im Zusammenhang mit einem guten Sexualleben überwunden haben, wissen Sie wahrscheinlich bereits, dass wir mit den oben genannten Präparaten Erfahrung haben. Deshalb habe ich mich entschlossen, euch nicht nur zu erwähnen, wie sie funktionieren und dass es sie überhaupt gibt, sondern möchte euch auch noch weitere Ratschläge geben.

In der folgenden Tabelle finden Sie die von uns getesteten und bewerteten Tablettenmarken. Natürlich möchte ich Ihnen nicht sagen, dass Sie sie auch ausprobieren müssen, aber versuchen Sie zumindest, sie in Ihre engere Auswahl zu nehmen. Hier sind sie:

de_DEDeutsch